Sonntag, 6. November 2005

Warum Doci so ist wie sie ist...und nicht anders o.o

Alles begann man mags kaum glauben ...mit Docis Geburt o,o
aber auch diese Geburt war schon eine sehr seltsame denn doci wurde genau am gleichen tag wie ihr bruder geboren ^^
docis mutter war am vormittag noch für die feier einkaufen gegangen doch zum selber mitfeiern kam sie ja leider nicht mehr weil doci quängelte und dann um 17.30 uhr das licht der welt erblickte *-*
gut ob das ein schönes ereignis war, ist fraglich denn manchmal wünschte man sich vielleicht man wäre gar nicht hier auf dieser welt weil es nichts gibt was für einen menschen ein lebenlang bedeutung hat außer vielleicht das leben an und für sich udn die liebe familie.
Doci erlebte noch ein jahr der wunderschönen DDR und wohnte auch in ihrem ersten Lebensjahr in einer 1-Zimmer-Wohnung, wo sich die toilette oder besser als Plumsklo bezeichnet draußen im garten war. Zudem ist zu sagen, dass die Wohnung für eine 5 köpfige Familie und einen kleinen süßen Dackel herhalten musste. Nebenan im gleichen haus wohnte Docis Tnate, die Doci bis heute noch sehr sher gern hat.
Ging ich zur Krippe? Ich weiß es nicht mehr aber es ist auch nicht wichtig oder ist es doch?
Doci zog um in eine größere Wohnung zusammen mit ihrer Familie. In dieser Wohnung verbrachte Doci ihre kindergartenzeit. Es war eine schöne zeit wie sich doci dran erinnert. Vom Kindergarten wurde doci meist von ihrer schwester abgeholt aber daran erinnert sich doci nicht mehr weil es zu alltäglich war. Aber dass ihr bruder und ihre tante sie auch mal abgeholt haben , daran erinnert sich doci ganz gut, was daran liegen könnte dass es immer ein Wunderschönes Ereignis war. Abends ging ich immer meinem bruder auf die nerven, der sein zimmer nicht direkt in der wohnung hatte sondern auf dem hausflur. es war dort immer kalt und ziemlich eng aber doci liebte ihren bruder ja wie auch heute noch.
Wenn muttern die wäsche aufhang auf dem dachboden war doci auch imemr dabei. der dachboden gab irgendwas geheimnisvolles aber auch düsteres her. ^^" Eine weitere böse Seite an doci war damals imemr, dass sie die alten gardinen in diesem schrankbetten abmontiert hat als sie in ihrem laufstall lag. das war wirklich immer sehr spassig. Oder aber doci lag auf der couch im wohnzimmer und spielte mit ihrem monchichi.
Es gab auch mal ein wunderschönes ereignis im badezimmer. da hatte doci die halbe bowle ausgetrunken und wurde schlaftrunken am boden aufgefunden. XD und nach einer weile geht auch mal die kindergartenzeit vorbei und man geht zur schule. Doch mit diesem Wechsel im Leben veränderte sich auch die umgebung. Wir bauten ein haus und das aus eigener haus. vielleicht ist es wichtig zu sagen, dass unserer haus das erste Lux-Haus überhaupt in der Umgebung war, worauf doci in gewisser weise noch heute stolz ist. allerdings bekam doci nur ein kleines zimmer was ja eigentlich gerechtfertig war. ja und dann kam ich zur schule


wird in den nächsten tagen weitergeführt XD

0 comments:

Kommentar veröffentlichen